Mobilität News

Noch mehr Power: Audi R8 V10 performance RWD

Noch mehr Power, noch mehr Fahrspaß: Dafür steht der neue Audi R8 V10 performance RWD. Auf den Markt kommt das kraftvolle Modell als Spyder und Coupé.

Volle Kraft voraus

Bei dem deutschen Autohersteller steht der Zusatz „performance“ schon immer für mehr Leistung und somit auch für erhöhten Fahrspaß. Da wurde natürlich die Möglichkeit nicht ausgelassen auch den R8 aufzurüsten. Nun gibt es den Audi R8 V10 performance RWD. Dabei ist egal, ob man sich für das Coupé oder den Spyder entscheidet – beide kommen mit 30 PS mehr. Zusätzlich zeichnet den heckbetriebenen Sportler neue Technik aus. Zu den nun 570 PS gesellen sich Schalensitze, eine Dynamiklenkung und Keramikbremsen. Doch bevor wir ins Detail gehen, die Beschleunigung von 0 auf 100 erreichen Kunden des Fahrzeuges nun in 3,7 Sekunden. Beim Spyder sind es 3,8. Für diesen Antrieb sorgt der bereits bekannte 5,2-Liter-V10-FSI-Motor mit seinem unverkennbaren Klang. Das Drehmoment ist zudem um 10 Newtonmeter angehoben und bietet nun einen maximalen Wert von 550 Nm. Dieses verteilt sich gleichmäßig über die 7-Gang-S-Tronic und Dank mechanischem Sperrdifferenzial ist man jeder Situation angepasst.

Driften? Na klar.

Die Abstimmung zwischen Fahrwerk und Fahrdynamik ist speziell auf den Hinterradantrieb angepasst worden. Audi weiß eben, was die Kunden begeistert. Wenn man dann im ESC den Sportmodus aktiviert, dann ermöglichen die Regelsysteme in Kombination mit dem Fahrwerkssetup kontrollierte Drifts. Für den intensiven und vor allem notwendigen Kontakt zur Fahrbahn ist die elektromechanische Servolenkung zuständig. Das Highlight im Audi R8 V10 performance RWD ist dabei die Dynamiklenkung. Nun steht eine noch exaktere Rückmeldung an den Fahrer bereit. Damit kann der Spaß erst so richtig los gehen. Immerhin bietet das System ein direktes Lenkverhalten. Somit steigert sich die Fahrdynamik in kurvigen Landstraßen oder auch beim Abbiegen. Doch keine Sorge, an den Fahrkomfort wurde ebenfalls gedacht. Der Lenkaufwand zeigt sich reduziert, sodass Parken und Rangieren erleichtert ist. Und das i-Tüpfelchen sind die besonders leichten 19- bzw. 20-Zoll-Aluminium-Gussräder. Wer noch mehr Grip und Dynamik wünscht, kann sich zusätzlich Cup-Reifen dazu bestellen.

In auffälligem Rot kann es ab Ende Oktober rasant auf den Straßen zugehen.

Bei der hohen Leistung dient die 18-Zoll-Hochleistungsbremsanlage aus Stahl oder eine 19-Zoll-Hochleistungsbremsanlage aus Keramik für sicheren Stand. Wie auch bei den anderen R8-Modellen, ist auch beim Audi R8 V10 performance RWD die Karosserie aus Aluminium und kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff hergestellt. Mittels der Audi Space Fram-Bauweise, oder auch kurz ASF, wiegt das Coupé gerade einmal 1.590 kg, und die Spyder-Version 1.695 kg. Dabei bleibt das sportlich aggressive Design weiterhin erhalten. Anstöße hat man sich sichtlich bei den GT4-Modellen geholt. Auffällig sind der breite und dennoch flache Singleframe-Kühlergrill in mattschwarzer Lackierung und R8-Emblem, die großen Lufteinlässe, die diesen Grill einrahmen, sowie der Frontsplitter. Weiterhin dürfte das Luftauslassgitter am Heck, genauso sehr gefallen, wie die ovalen Endrohre. Bei der Farbe ist die Wahl groß. Audi bietet den neuen R8 gleich in zehn verschiedenen Farbtönen an. Dabei wirkt der Innenraum mit schwarzem Alcantaraleder, Carbon-Dekoreinlagen und den blauen Nähten immer elegant.

Sportlich selbst im Innenraum

Neben den eben erwähnten stylischen Highlights, ist auch die Linienführung im Innenraum sehr dynamisch gehalten. Auf den ersten Blick springt der „Monoposto“ ins Auge. Das ist der große Bogen, der den Fahrerplatz umläuft. Dieses starke Konstrukt erzeugt das Gefühl sich in einem Rennwagen zu befinden. Ebenfalls gehört das Audi Virtual Cockpit mit dem 12,3-Zoll-Display dazu. Elegant wirkt zudem das R8-Lederlenkrad, welches über eine Vielzahl an Funktionen verfügt. So kann Audi drive select oder das Cockpit gesteuert werden. Damit hat man außerdem die Kontrolle über das Starten des Motors, den Motorsound und die Einstellung des Performance-Modus.

Dynamischer Look von außen zieht sich bis in das Innere des R8.

Extravagant wird der neue Audi R8 V10 performance RWD, wenn man die Produktion betrachtet. Hier setzt der Autobauer vorwiegend auf Handarbeit. Somit heißt es ab dem 21. Oktober diesen Jahres rauf auf die Straßen und Spaß haben.

Weiterführende Links:

BMW 2er Active Tourer komplett neu

Nur noch eletrisch mit dem Jeep Grand Cherokee

0 Kommentare zu “Noch mehr Power: Audi R8 V10 performance RWD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.