Mobilität News

Ford GT ’64 Prototype Heritage Edition – Hommage des Jahrhunderts

Ein letztes Modell in Ehrung des Ford GT-Prototypen von 1964: Das ist die Ford GT ’64 Prototype Heritage Edition.

Das Ende einer Ära

2022 leitet den Start des letzten Ford GT-Supersportwagen ein. Als Erinnerung und Ehrung an den Ford GT-Prototypen von 1964, hat der Hersteller nun eine limitierte Ford GT Heritage Edition vorgestellt. Das damalige Modell sorgte dabei für viel Inspiration und so finden sich in der neuen Version eine Kombination aus klassischen sowie modernen Elementen. Angelehnt an das Original ziert Wimbledon-White und ein schwarzer Rallye-Streifen die Karosserie. Für eine leicht modernere Optik sorgen Akzente im Streifen und die 20-Zoll-Kohlefaserräder. Wobei nicht nur diese aus Kohlefaser bestehen. Ebenso fallen die silbern lackierten Brembo-Bremssättel im Zusammenspiel mit der schwarzen Grafik und schwarzen Radmuttern auf. Den direkten Vergleich kann man auf der Monterey Car Week sehen, denn hier wird die Ford GT ’64 Prototype Heritage Edition neben dem einzigen noch vollständig existierenden Ford GT-Prototyp von 1964 aufrollen.

Im direkten Vergleich: 1964 vs. 2022.

Aktuell und modern

Wie bereits angedeutet, wurde bei den Materialien auf Kohlefaser gesetzt. Diese Idee findet sich auch im Innenraum wieder. So findet man dies unter Anderem an den Türschwellern, der Mittelkonsole und unter den A-Säulen. Weiterhin sorgen die Alcantara in den Sitzen, den Säulen und im Dachhimmel für Highlights. Farblich passend dazu zeigt sich außerdem edles Leder auf der Instrumententafel. Angelehnt an die Farben der Räder zeigen sich Applikationen auf Türblenden, Sitzen und der Instrumententafel. Und zu guter Letzt verfügt das Sportlenkrad nicht nur über stylische, schwarze Nähte, sondern auch über polierte Schaltwippen.

Eine Mischung aus alt und neu im Innenraum.

Rein technisch, ist die  Ford GT ’64 Prototype Heritage Edition auf dem aktuellen Stand.

Limitiert wie das Original

Im Jahre 1964 wurden insgesamt 5 GT-Prototypen gebaut, die für damals ungeahnte Höchstgeschwindigkeiten sorgten. Zum ersten Mal fokussierte sich Ford bei diesen Modellen auf die Analyse zur Aerodynamik. Um eben das Schnellste aus den Fahrzeugen herausholen zu können. Damit war die Basis für alle weiteren GTs gelegt. Daraufhin folgten Erfolge über Jahrzehnte hinweg. Da kann sich die Ford GT ’64 Prototype Heritage Edition in Erinnerung an diese Geschichte durchaus sehen lassen. Wie oft es diese limitierte Version geben wird, steht noch nicht fest. Jedoch ist eines bekannt – nur zugelassene Ford GT-Interessenten können dieses Modell ergattern. Das heißt, nur wer bereits einen Ford GT besitzt, kann 2022 sein Geld in den letzten GT investieren.

Weiterführende Links:

Audi’s Blick in die Zukunft

Lamborghini für den Alltag

0 Kommentare zu “Ford GT ’64 Prototype Heritage Edition – Hommage des Jahrhunderts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.