Mobilität News

Jeep Gladiator rollt auf deutschem Markt ein

28 Jahre ist es her, dass Jeep einen Pick-up präsentiert hat, nun kommt der Gladiator in die Arena. Auf Basis des Jeep Wrangler hat der Hersteller ein neues Modell auf den Markt gebracht. Und in zwei Ausführungen gibt es diese starke Maschine zu kaufen: Sport und Overland. Zum launch des Modelles werden auch eine limitierte Edition und die 80th Anniversary angeboten.

Gelände oder Stadt – Warum nicht beides?

Die Gelände-Fähigkeit des Wranglers erbt der Gladiator einfach mit. Dabei sorgt das Command-Trac Traktionssystem für die legendären Allradfähigkeiten, die man schon von den anderen Jeeps kennt. Dieses System besteht nicht nur aus einem Zwischengetriebe für geringe Geschwindigkeiten, der dritten Generation von Dana 44 Achsen und einem Unterfahrschutz, sondern kommt mit einem Trac-Lok Hinterachs-Ausgleichsgetriebe mit begrenztem Schlupf und Geländereifen. Bei der Sportausstattung setzt man auf 17 Zoll Räder, während bei Overland, der 80th Anniversary und der Launch Edition 18 Zoll Reifen rollen. Außerdem punktet der Jeep hier mit wundervoller Bodenfreiheit sowie Böschungs- und Rampenwinkel. Angetrieben wird der Gladiator von einem 3,0 Liter V6-Turbidiesel-Motor. Dieser schafft ein Drehmoment von 600 Newtonmetern und fährt mit 264 PS. Für ein perfektes Fahrgefühl sorgt das 8-stufige Automatikgetriebe, welches an das Allradsystem gekoppelt ist.

Der neue Jeep Galdiator in tiefem Schwarz.

Ausstattung deluxe

Auffällig ist bei dem Jeep Gladiator die 1,53 Meter lange Ladefläche, welche beleuchtet wird. Rutschfeste Beschichtung und verschiedene Abdeckungen stehen zusätzlich zur Wahl. Je nach Ausführung gibt es den Gladiator mit Softtop und optionalem schwarzen Hardtop. Oder aber mit einem Hardtop, welches in der jeweiligen Wagenfarbe lackiert ist, mit zusätzlichem Softtop auf Wunsch. Diesen Jeep gibt es in Schwarz, Bright White, Granite Crystal Metallic, Billet Silver Metallic, Firecracker Red, Hydro Blue, Sting-Gray, Snazzberry und Sarge Green. Ebenso kann man abschließbare Staufächer unter den Rücksitzen einsetzen lassen.

Kleine Helfer immer mit an Bord

Serienmäßig ist der Jeep Gladiator mit Voll-LED-Scheinwerfer und -Rückleuchten ausgestattet. Für noch mehr Durchblick sorgt die Rückfahrkamera. Die elektronische Stabilitätskontrolle mit Wank-Stabilisierung sowie der Parkassistent vorn und hinten unterstützen dich in jeder Situation. Aber auch hier lassen sich eine Menge Assistenzsysteme hinzufügen, welche mit Zusatzfunktionen kommen. Zum Beispiel die Auffahrwarnung mit Notbremsfunktion, ein adaptiver Tempomat mit Anhalte-Funktion, oder der Totwinkel-Warner mit Querverkehrserkennung hinten. Platz findet ebenso die Licht-/Fernlicht-Automatik und eine Frontkamera. Infotainment-Pakete dürfen natürlich auch nicht fehlen. Diese werden dir auf dem 7 Zoll TFT-Display angezeigt. Die angezeigten Informationen kannst du über den 7 oder 8,4 Zoll großen Touchscreen konfigurieren.

Hier trifft moderne Technik auf Gelände- und Stadt-Tauglichkeit.

Weiterführende Links:

McLaren Artura vorgestellt

Neuer Skoda Fabia

Audi e-tron GT strahlt

0 Kommentare zu “Jeep Gladiator rollt auf deutschem Markt ein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.