News Sport

Brady gewinnt Super Bowl LV

In der vergangenen Nacht wurden wir Zeugen eines Märchen. Tom Brady hat es geschafft den Super Bowl LV zu gewinnen. Damit strahlt nun der siebte Ring an seinen Händen.

G.O.A.T.

Der Greatest of All Time hat allen gezeigt, dass er es immer noch drauf hat. Auch wenn viele dachten, er könne das niemals schaffen, hat er locker das Gegenteil bewiesen. Denn schon nach kurzer Zeit führte er mit den Tampa Bay Buccaneers. Zeigte wundervolle Plays, und ließ kaum Raum für die Kansas City Chiefs zu punkten. Touchdown nach Touchdown fiel, und es war so wunderschön anzusehen. Durch strategische Spielzüge, ruhige Nerven und Präzision gewannen die Buccs mit 31:9 gegen die Chiefs. Ein klares Zeichen an alle, die Zweifel hatten.

Die Geschichte von Tom Brady

Brady’s Karriere startete holprig, nachdem ihn beim Pick scheinbar niemand wollte. Den Glauben an eine NFL-Quartback-Karriere hatte er schon fast aufgegeben, als sein Telefon klingelte. Am anderen Ende war der Coach der New England Patriots, Bill Belichick. Damit war der Beginn einer unvergesslichen Geschichte geschrieben.
In den darauffolgenden Jahren brachten sich die beiden gegenseitig an ihre Grenzen. Belichick schmiedete und formte Brady. Und Tom hat im Gegenzug eine Mannschaft der Oberklasse erschaffen. Dieses Team hat erreichte durch dieses Zusammenspiel neun Mal den Super Bowl. Und gewannen dabei ganze sechs Mal. Doch dieses Jahr war alles anders. Nachdem es vergangenes Jahr zu einem Bruch zwischen Brady, den Patriots und Belichick kam, dachten viele der Star-Quarterback würde in Rente gehen. Einer seiner besten Receiver, Rob Gronkowksi, war bereits im Ruhestand, und seit Jahren wurde Tom‘s Alter belächelt. Umso überraschender war es, als er 2020 verkündete zu den Tampa Bay Buccaneers gewechselt zu haben. Zusammen mit seinem Top-Receiver Gronkowski. Den holte er mal eben aus dem Ruhestand zurück aufs Feld.

Neues Team, neuer Versuch?

Die Buccaneers, ein Team, das seit Jahren keine Erfolge mehr verbuchen konnte, war bereit den Traum des Super Bowls in die Wirklichkeit umzusetzen. Und das nutzte Brady. Seine Erfahrung und sein Geschick spielten sich perfekt in das neue Team ein. Er holte sich andere Spieler, denen er großes Können zusprach. Und damit war es geschehen. Tom Brady hatte es in 16 Spielen und den Playoffs geschafft sich erneut gegen jeden Gegner zu beweisen, und stand damit im Super Bowl. Jetzt gab es nur noch einen Gegner. Die Kansas City Chiefs.

Der ultimative Gegner

Die Chiefs galten bei vielen als eindeutiger Sieger, doch warum? Die Antwort: die drei Musketiere.
Der Quarterback Patrick Mahomes ist mit seinen 25 Jahren experimentierfreudig, jung, energetisch und rennt gern selbst mal einen Ball. Er treibt sein Team an und bringt Bälle auch noch im Fall an den richtigen Ort.
Der Tight End Travis Kelce, der zielsicher blocken, laufen und fangen kann. Und auf dem Weg ist zum besten seiner Klasse zu werden.
Sowie der Wide Receiver Tyreek Hill, welcher fast jeden Ball von Mahomes fängt und rennen kann als gäbe es kein Morgen.

Super Bowl LV

Diesem Trio stand nun Brady entgegen. Der 43-Jährige hatte in den letzteren Jahren bei den Patriots weniger gestrahlt und häufiger Fehler aufgezeigt. Dabei verlor er jedoch nie die Lust am Football spielen. Und das zeigte sich erneut vergangene Nacht. 20 Jahre nachdem Tom Brady seinen ersten Ring beim Super Bowl gewann, hat er es wieder geschafft. Zehn Mal stand er im Finale, und gewann nun davon sieben. Und auch wenn das Ergebnis eindeutig klingen mag, die Spannung blieb bis zur letzten Sekunde. Mahomes und seine Chiefs wollten nicht aufgegeben, doch auch Brady mit seinen Buccs blieb aufmerksam.

Selbst wer sich nicht für Football begeistern kann, muss eingestehen, dass diese Geschichte mehr einem Märchen ähnelt als der Realität. Und dennoch ist sie wahr.

0 Kommentare zu “Brady gewinnt Super Bowl LV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.