Mobilität News

Neuer McLaren lässt in 2 Wochen die Reifen durchdrehen

Ein ganz neues Modell will McLaren am 16.02. dem Markt präsentieren. Alles soll am McLaren Artura laut Aussagen des Unternehmens neu sein. Der Name des Autos, das Innendesign, die Bedienoberfläche, sogar der Hybrid-Antrieb und vieles mehr. Ob das auch stimmt, werden wir in zwei Wochen sehen. Die Premiere wird natürlich im Livestream verfolgbar sein und ein High-Tech-Event werden.

Erfolg durch Erfahrung

Artura soll das Ergebnis aller Erfahrungen sein, die McLaren bisher gesammelt hat. Egal ob auf der Straße, der Rennstrecke oder der Formel 1. Der Hersteller verspricht ein einzigartiges, intensives McLaren-Erlebnis. Eine neue Ära werde eingeläutet. Diese benötige den passenden „Supersportwagen“. Einen High-Performance Hybrid. Den McLaren Artura.

McLaren Artura: Ein Name, der von Erfahrungen getragen werden soll.

Neuer McLaren, neuer Motor

Allen Anschein nach soll also der Artura die Sport-Serie ablösen und strahlt mit neuen Technik-Versprechen. Erstmals soll es ein Modell geben, dass auf einer nie zuvor dagewesenen Plattformarchitektur basiert. Diese wurde speziell von McLaren entworfen und fokussiert sich alleinig auf die Optimierung der Elektrifizierung. Unterstützt wird dieses System durch die Kombination aus zwei Maschinen. Einem E-Antrieb und einem Benzinmotor. Und auch hier gibt es Neuerungen, denn erstmals wird ein V6-Motor an den Start gehen. Doch keine Angst, McLaren versichert, dass dieser Antrieb den bekannten V8-Motoren in nichts nachstünde. Natürlich wäre auch hier die Option des rein elektrischen Fahrens gegeben, um emissionsfreie Fahrten zu ermöglichen.

Mehr Motor, mehr Ausgleich

Das zusätzliche Gewicht des eben beschriebenen, komplexen Motors will McLaren spielend mit gewichtssparenden Technologien ausgleichen können. Immerhin vertreten sie schön länger die Mentalität der Superleichtbauweise. Die nicht zuletzt ihre Ursprünge im Motorsport hat. Mit Anpassungen der Karosserie, dem Fahrgestell und Antriebsstranges ermöglichen sie einen weitgehenden Erfolg. Der Balanceakt endet aber zuletzt im Herzen des Artura. Denn was jeden McLaren so besonders macht, ist die McLaren Carbon Lightweight Architecture (MCLA). Das Herz der Superleichtbauweise. Der letzte Schritt, der klassenführenden Gewichtsvorteil garantiert und die görßte Dynamik aus den Modellen herausholt.

Wenn ihr auch so gespannt seid wie wir, dann markiert euch den Tag im Kalender. Brennende Reifen, die Spuren in die Zukunft ziehen inklusive?

Weiterführende Links:

Hymer zeigt neue CrossOver-Camper

Elon Musk’s neue Tesla-Modelle

0 Kommentare zu “Neuer McLaren lässt in 2 Wochen die Reifen durchdrehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.