Mobilität News

Locker leicht mit Motorrad-Jogginghose auf dem Bike

Mit der Jogginghose auf dem Sofa zu chillen oder darin im Homeoffice zu arbeiten, ist heutzutage nichts Neues. Aber mit der Jogginghosen auf dem Bike zu fahren? Das klingt nicht sicher.
Zugegeben, man sieht hier und da Motorradfahrer, die auf kurzen Strecken lockere Hosen tragen. Sicher ist das Ganze jedoch absolut nicht. Also lasst die Finger davon. Und wenn es doch unbedingt die bequemste aller Hosen sein muss, dann greift doch stattdessen zur Fastway Men 191 Motorrad Jogginghose.

Komfort und Sicherheit

Fastway hat es geschafft eine Motorradhose mit Klasse-B-Zertifizierung auf den Markt zu bringen, die eine Jogginghose ist.
Bei der Klasse B handelt es sich um reinen Abriebschutz. Der Schutzstandard nach dem Motorradbekleidung zertifiziert wird, staffelt sich in insgesamt 5 Klassen auf. C, B, A, AA und AAA. Dabei steht C für Aufprallschutz, B für Abriebschutz und A für beides zusammen. Bei diesen drei Klassen steht der Tragekomfort stark im Vordergrund, während die Sicherheit und der Schutz eher klein geschrieben werden. Bei AA und AAA handelt es sich um das genaue Gegenteil. Sie bilden mit Protektor-gefüllten Touring-Anzügen und vollständigen Rennsportkombis die Elite-Klassen an Schutz. Aber wieder zurück zu unserer Komfortzone, dem Sofa. Halt Stopp. Ich meine der Jogginghose.

Eine Joggginghose, die wie jede andere aussieht, aber so viel mehr ist.

Kevlar-Komfort

Wie wir nun wissen, befindet sich Fastway’s Motorrad-Jogginghose in der Klasse B und bietet somit vollständigen Abriebschutz. Wie kann man das besser gewähren als mit Kevlar? Doch anders als die Sweat Tech Motorrad Jogginghose, die Konkurrent Booster bereits herausbrachte, ist hier das Kevlar nicht nur stellenweise vernäht, sondern bietet Komplettschutz. Booster hatte seinen Fokus auf Knie, Hüfte und Rücken gesetzt, und nur diese Stellen mit Kevlar verstärkt. Ihr einziger Zusatz sind Protektoren an den Knien und Nachrüstmöglichkeiten im Hüftbereich. Booster’s Version der Jogginghose ist etwas enger anliegend als das Modell von Fastway. Dafür punktet Fastway mit Sicherheitsnähten nach ISO 4916.

Jogginghose 2.0

Protektoren sind in dieser Klassifizierung nicht nötig und kaum möglich bei diesen Hosen. Die Hersteller der Fastway Men 191 haben keine zusätzlichen Protektorentaschen an der Jogginghose angebracht. Ob diese überhaupt etwas gebracht hätten, ist fraglich. Immerhin sitzt die Hose ja eher locker und nicht eng am Körper. Protektoren hätten somit leicht verrutschen können und wären damit unbrauchbar. Aber das typische Design der Jogginghose ist definitiv zu erkennen. Kordeln und ein Gummizug am Bund ermöglichen die Weitenregulierung. 2 Außentaschen mit Reißverschluss und das wunderbar weiche Jersey Fleece, bringen das Design zu einem runden Ende.

Der passende Hoodie zum lockeren und sicheren Look.

Kombinationen, Kombinationen

Passend zur Hose zeigt sich das Model auf der Verkaufsseite in dem Highway 1 Motorrad Sweat Hoodie, welcher eine Motorradjacke aus demselben Stoff ist. Jersey Fleece, 2 Reißversschluss-Außentaschen, elastische Bünde und natürlich vollständig mit Kevlar verstärkt. Anders als bei der Jogginghose gibt es hier jedoch herausnehmbare Protektoren, Reflexmaterial und die Möglichkeit einen zusätzlichen Rückenprotektor einzusetzen. Der Feinschliff des lockeren Looks.

Weiterführende Links:

Neue Bikes von Indian Motorcycle

Neue Suzuki Hayabusa?

0 Kommentare zu “Locker leicht mit Motorrad-Jogginghose auf dem Bike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.